Sonntag, 8. Oktober 2017

Waldpinselgang







Manches malt sich von selbst...vielleicht lag es auch an den Gedanken an Joana Macy?
Und meiner städtischen Sehnsucht nach Wald.
Noch grün die Bäume in meiner Imagination. Raschelnd zeigte sich plötzlich der Dachs...

...und schicke ihn sonntäglich zu Susannes Papierliebe am Montag!


Kommentare:

  1. Farben des Expressionismus in schönster Form! Bin auch beglückt...
    Gute Nacht!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Ach wie schön, liebe Taija, dass mich direkt morgens am Montag so eine Sonntagsfreude beglückt. Ein feiner Dachs, der sich hier listig durch das Dickichtgrün geschlichten hat. Danke fürs Verlinken! So schön!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Ein wunderbarer Pinselstrich und wunderbare Waldfarbene, expressive Farben.
    Liebe Grüße schickt
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. So waldigruhig dämmersmaragdgrün Deine Waldsehnsucht. Der Dachs wie erschreckt im Vorbeigehen...
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  5. Diese Farben erinnern mich an Macke oder Klee... da waren es zwar Pferde, aber der Dachs ist auch gut. Sehr schön. Liebe Grüsse Maren

    AntwortenLöschen
  6. wunderwunderschön, ich seh mich in murnau...
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  7. Ja, aus deinen Malereien spricht die Sehnsucht nach Wald ganz deutlich! Farben, die ich auch liebe... So schön 'wild' gemalt... auch das neue Reh im anderen Post! Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein wunderschönes Waldgepinsel! Danke fürs Zeigen! Ganz herzlich, Eli

    AntwortenLöschen