Mittwoch, 28. Februar 2018

Februarfreuden / 2018


Auch dieser, bei mir unbeliebsteste, Monat hatte Freuden in sich. Denn Freuden lassen sich zum Glück immer finden. Und seien sie noch so klein...darum gibt es diesen Monat einen "mikrokosmischen" Februar-Eindruck...



* Wo gemalt wird, nimmt die Umgebung Farbe an *



* Einfühlungen*




* Gedankenkringel*


* Arbeitsplattenbewunderung*



*Unterirdische Wolkenbetrachtung*



* Auf rollendem Schreibtischstuhl durch eine DIY- Geisterbahn  sich staunend erschrecken*



* Mit der Post von Ihr die Erinnerung, dass das Jahr noch ganz frisch ist*

Und nun darf er kommen, der März....

Montag, 26. Februar 2018

Salutogenese mit Beuys XIII (3) - Pflege verschiedene Stimmungen



Wie nennt sich die Stimmung, wenn der Hals brennt und die Nase sich verstopft?
"Nasen-verschwitzt"? "Hals-befeuert"? " Nasalklagend"? " Rückzugsbedürftig"? 



Und Ihr so?

Die Schnupfnasen, vom Kind und mir in gemeinsamer Schnippelei erstellt,gehen zu Susannes Papierliebe
( keine Sorge, sie sind nicht ansteckend!)


Salutogenese mit Beuys gibt es hier *klick*

Mittwoch, 21. Februar 2018

Geschenkweiterentwicklung


Post von Mirjam, Post aus der Tauschlade. Mit einem schnipseligen Allerlei, das möglicherweise Form finden könnte- in "streichholzschachtelkleinem" Format!

Nun ist es gefüllt...seht selbst!






Danke, liebe Mirjam !



Sonntag, 18. Februar 2018

Kunst und Resonanz / Fritz König



Kunst und Resonanz. Kunstwerke aus besuchten Ausstellungen, die in mir nachklingen, etwas auslösen, mich berührt oder irritiert haben und dies immer noch tun. Die sich dann verformen und mir in meinem Tun wieder begegnen.



Diesmal Skulpturen von Fritz König. Gesehen in seinem Landshuter Museum im Sommer 2017.
Ein Besuch dort lohnt sich unbedingt. 




Oben meine Resonanzmalereien, unten das Original " Francesca und Paolo"
in seiner bronzenen Leichtigkeit. Wunderschön.


Mittwoch, 14. Februar 2018

Mikrokosmos Licht und Kälte / Februar 2018











Mikrokosmos (*klick*) ist der verkleinerte Blick auf sich dadurch vergrößernde Dinge.
Das, woran man so oft vorbeigeht, ohne es zu bemerken.
 Diesmal der lichtkalte Februar in seiner kühlen Schlichtheit.

Montag, 12. Februar 2018

Salutogenese mit Beuys XIII (2)- Pflege verschiedene Stimmungen





Nun ja, der heutigen Stimmung ist nach wie vor etwas vom, eher ungeliebten, 
Februar ins Gesicht geschrieben. Ich würde sie als "frühlingsersehnend" beschreiben.
Ein wenig Narzissengelb und Tulpenmagenta spiegelt sich im Gesicht. Ebenso der Aprilregen und das sanfte Grün sich im Sehen erinnern und das Warten sich noch in diesem Monat verliert.
So will auch das Frühlingserwarten gepflegt werden.

Salutogenese mit Beuys 

Schaut mal bei Susannes Linksammlung,
welche Gesichter sich dort noch den ganzen Februar hindurch zeigen.

Sonntag, 11. Februar 2018

Gelesen und gefunden: Claudie Gallay



Am nächsten Tag gehe ich den ganzen Weg zurück, vom Campo Santi Giovanni e Paolo zum Campo Santa Maria Formosa. Ich finde den Durchgang wieder, die Jungfrau mit dem Bettler.
Der Mann ist nicht mehr da. Nur seine Tüte und der alte Karton, auf dem er saß.
Ich schreibe ins Heft: " Jungfrau mit Bettler, Durchgang Campo Formosa." Ich zeichne sie, ein paar Bleistiftstriche. Ich zeichne auch die Mauer, die Blumen. Neben die Blumen schreibe ich "4 Blumen" und in Klammern "sie sind aus Plastik". Ich mache ein Kreuz auf dem Plan.
Jetzt habe ich Worte und Farben in meinem Heft.

( Claudie Gallay, Venedig im Winter, btb 2014, S.174)



Montag, 5. Februar 2018

Salutogenese mit Beuys X III (1) - Pflege verschiedene Stimmungen


... sagt Joseph Beuys. So betreibe ich, neben der eigenen Stimmungsflexibilität entlang des Tages zusätzliche Stimmungspflege auf Papier...es ist nicht leicht, adäquate Stimmungsbenennungen zu Formulieren. Darum beschränke ich mich auf die Darstellung. Ausschnitte aus aktuellen Bildern.






"Ein Spiegelneuron (Plural: Spiegelneurone oder Spiegelneuronen) ist eine Nervenzelle, die im Gehirn von Primaten beim „Betrachten“ eines Vorgangs das gleiche Aktivitätsmuster zeigt wie bei dessen „eigener“ Ausführung." ( Wikipedia)





So ist das, was im Alltag Einfühlung genannt wird,
und gelegentlich eine emotionale Herausforderung darstellt,
letztendlich auf Papier ein großes Geschenk. Stimmungen wahrnehmen. 
Und die Beuys´sche Stimmungspflege bekommt verschiedenerlei Gesichter.

Und wie der Zufall so will (der Post war schon entworfen), hatte auch Susanne für den Februar eine ganz passende Idee. Schaut mal bei Nahtlust in der Linksammlung!

Auf einen stimmungsreichen Februar!

Hier *klick* geht es zur Salutogenese mit Beuys