Montag, 12. Februar 2018

Salutogenese mit Beuys XIII (2)- Pflege verschiedene Stimmungen





Nun ja, der heutigen Stimmung ist nach wie vor etwas vom, eher ungeliebten, 
Februar ins Gesicht geschrieben. Ich würde sie als "frühlingsersehnend" beschreiben.
Ein wenig Narzissengelb und Tulpenmagenta spiegelt sich im Gesicht. Ebenso der Aprilregen und das sanfte Grün sich im Sehen erinnern und das Warten sich noch in diesem Monat verliert.
So will auch das Frühlingserwarten gepflegt werden.

Salutogenese mit Beuys 

Schaut mal bei Susannes Linksammlung,
welche Gesichter sich dort noch den ganzen Februar hindurch zeigen.

Kommentare:

  1. Hier dito: Sehr viel Frühlingserwarten, wenn auch nicht Frühlingserwachen! Danke für "dein" erneutes Gesicht - ich mag sie gerne sehen und weiß dank dir Beuys erst so richtig zu schätzen!
    Frühlingsersehnende Grüße zurück,
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne, das freut mich sehr! Mir geht es mit Herrn Beuys ganz genauso...hätte ich ihn nicht im Alltag "manifestiert", wäre er sicher viel unbeachteter. Bin selbst gespannt, was noch kommt ;-).Liebe Grüße!

      Löschen
  2. narzissengelb habe ich mir heute ins haus geholt und am nachmittag die februarsonne sehr genossen, die sich gegen abend durchaus mit magentatönen schmückte. frühlingssehnsucht und frühlingserwachen in live sozusagen.
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt formidabel! Nach schönen Lichtmomenten.Ach, und Dein Garten- der ist ja immer zauberhaft. Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Ein Bick, der durch mich hindurch schaut, nein gar nicht, er geht nach innen!
    Wieder ein so beeindruckendes Portrait!
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  4. zeichen vom frühling schon länger hier zu sehen aber immer wieder darf der winter ein bischen davorrÜcken. ich sehe schon blühende mai rosen und das licht der "bouton d'or" in deinem portrait :)

    AntwortenLöschen
  5. Frühlingssehnsuchtsmelancholie schaut mich an... In den nächsten Wochen wird sie in jauchzende Frühlingsfreude wechseln ;-) Schön... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...ja, dieser immer wiederkehrende Februar...in der Tat steht er auch mir ins Gesicht geschrieben. Aber was wäre die Frühlingsfreudenexplosion ohne die vorrausgehende Melancholie? Herzliche Grüße!

      Löschen