Donnerstag, 28. Dezember 2017

Im Winterschlaf...



... erreichte mich noch die Karte vom 25.12.. Anke hat wunderbar Bunt auf Schwarz  gestaltet.
Vielen lieben Dank! Das passt sehr gut zu diesen Tagen.
Das Bunte und Licht durch die Dunkelheit träumen.
Bis bald!


Samstag, 23. Dezember 2017

Adventspost -Adventsfreuden -Winterschlafpause


Nun ist es soweit. Sie sind alle da, die wunderschönen Karten. Und zwei noch extra dazu.
So will ich sie Euch nicht vorenthalten. Ich habe die Karten zu neuen Bildern zusammengefügt und hoffe, Ihr findet eure Kunstwerke wieder im großen Ganzgestreiften.






* Wintereislichtblau *


* Honigkerzenzimtlustgelb*


* Hyazinthenblättergrün mit Blüten-Ahnung*


* Weihnachtswärmerot *


Ich sage noch einmal ein ganz herzliches Danke für soviel Freude, Farbe, Kreativität! Und an Tabea und Michaela für das Organisieren..
Schaut hier *klick* vorbei. Da gibt es die Linksammlung zum Staunen und Stöbern.


Dieser Advent hatte es mit aus dem Plan bringenden Ereignissen in sich. 
Von der letzten, aus der Schule des Kindes mitgebrachten (parasitären) Überraschung ganz zu schweigen...darum war es etwas leise hier in den letzten 2 Wochen- alles ein kleines bisschen viel. Nun ja, wir wachsen an den Herausforderungen und vor allem: an den Freuden...denn die gab es zuhauf!

Von Lisa gab es märchenhafte Post und ein Ramellita mit Schnipselei.
Ganz zauberhaft erzählend und sternenfunkelnd.



Mirjams Kalender erfreute mich täglich...und dieses Kunstwerk aus dem Kleinod fand seinen Weg in einen Rahmen. Ein aus folgendem Gedicht entspringender Fluss:

Unfinished Poem 

I would love to live
like a river flows,
carried by the surprise
of ist own unfolding.

John O´Donohue



Dann noch so schöne Post von Ghislana. Mit einer wunderbar leuchtend gestreiften Bonuskarte und grüner Lesefreude für das kommende Jahr.



Es gab Begegnungen und Besuch. Und ich durfte meinen finnischen Weihnachtskorb in einen ganz wunderbaren Abend tragen. So war es schön. So darf es im nächsten Jahr gerne weitergehen...



Und nun wünsche ich Euch allen:

* Fröhliche Weihnachtstage *

Ich gehe in eine Winterschlaf ähnliche Pause, fernab vom Netz.
Nach den Rauhnächten bin ich wieder da. Lasst es Euch gutgehen und bis bald!



Dienstag, 12. Dezember 2017

12.Dezember




Nun seht Ihr meinen eigenen Beitrag zur Adventsmailart, das Thema Farben und Streifen.
Hier *klick* findet ihr den tollen Blog "Postkunstwerk" von Tabea und Michaela.
Es hat eine gute Weile gedauert, bis ich wusste, in welche Richtung es gehen könnte.
Immer wieder sah ich die finnischen Birkenwälder vor mir, deren weiß-schwarze  Stämme
die dortige Landschaft durchziehen. Und somit war das Motiv klar. Blau ins grün übergehend mit kleinen roten Akzenten: meine Farben. Die Technik: Acrylmalerei und Fadenspiel.




















"Weshalb konnte man nicht das ganze Leben hindurch die Fähigkeit bewahren, Erde und Gras und rauschenden Regen und Sternenhimmel als Seligkeiten zu erleben?"

( Astrid Lindgren, Ferien auf Saltkrokan)

... steht auf der Karte. Ich finde es ist eine gute Frage. So erinnert die Karte mit ihren Birkenstreifen vielleicht ein wenig daran inne zu halten und die "Seligkeiten der Welt" wahrzunehmen.



Als hochmotivierte Resteverwerterin habe ich die oben ansichtigen Kreppbandstreifen, mit denen das Papier fixiert war, kleingeschnitten sowie auf Mandarinenschachtelholz geklebt
und zu "Briefmarkennachbarn" erkoren.
Leider habe ich mich ein klein wenig im Format vertan....und hoffe, es wird mir verziehen...die Karte ist , gemeinsam mit einer weiteren auf meiner Leine, etwas größer als die anderen...

Ich hoffe, alle Karten sind gut angekommen und wünsche Euch einen wunderbaren 12.Dezember! Und da "Halbzeit" ist, zeige ich Euch morgen die bisher eingetroffenen Beiträge dieses wunderbaren Postkunstprojekts.

Sonntag, 10. Dezember 2017

Kerzentier



Ein Kerzentier im Fenster.


Ein gemeinsames Leuchten. Weil das Leben so ist. Ob wir es wollen oder nicht.

World Candle Lightning Day....



Donnerstag, 7. Dezember 2017

Salutogenese mit Beuys VIII- Umarme Bäume



" Das bedeutet, dass der Mensch ein Wesen ist, das sich zusammen mit der Entwicklung der Biosphäre gebildet hat und in seiner Komplexität ein Teil der Biosphäre ist, ein "selbstähnliches" Teil , ein kleines Abbild eines großen Ganzen, ein Abbild von Mutter Erde, ein Abbild des Sonnensystems."

( Praxisbuch Salutogenese, Theodor Dierk Petzold, Irisiana 2013, S.194)


Naturdonnerstag *klick*




Mittwoch, 6. Dezember 2017

Salutogenese mit Beuys VII- Lyrik auf Asphalt



"Zeichne an Wände", sagt Joseph Beuys.


" Entdecke die gute alte Straßenkreide wieder. Male heimlich ein schönes Bild oder schreibe einen inspirierenden Satz auf den Gehweg oder an eine Mauer. Bleibe in der Nähe und beobachte die Reaktionen."

Keri Smith

( Kam sehr gut an, bei den Vorbeischlendernden...)

Sonntag, 3. Dezember 2017

Farb(ver)läufe


Wie bereits letztes Jahr fühle ich mich durch Mirjams Adventskalender in der Streichholzschachtel sehr reich beschenkt. So viele feine Inspirationen jeden Tag.
Heute mit folgendem Zitat und anschließender Tagesaufgabe.
Lest und seht selbst!

"Die Menschen beachten die Farben eines Tages lediglich an seinem Anfang und an seinem Ende. Dabei wandert ein Tag durch eine Vielzahl von Farbtönen und Schattierungen, und zwar in jedem Augenblick. Eine einzige Stunde kann aus Tausenden von unterschiedlichen Farben bestehen. Wachsgelb, regenbesprühtes Blau. Schlammige Dunkelheit."

( Markus Zusak, Die Bücherdiebin)

Heute: Farbe im Lauf(e) des Tages wiederfinden.





Ganz erstaunlich, dass der oben abgebildete Farblauf bereits da war bevor ich die "Aufgabe" bekam.
Das Licht der Morgenmeditation, das Buch aus dem ich danach täglich etwas lese, die Lindenblüten des Tees , der Kind und mich bitte endlich gesund machen möge, die geheime Weihnachtsbastelei....

Ich bin gespannt was sich heute im (Ver)laufe des Tages noch zeigen wird...

Liebe Mirjam, sei herzlichst bedankt!

Donnerstag, 30. November 2017

Novemberfreuden 2017



* Das Novemberdunkel machte die Lichter umso heller *


* Ein handgearbeiteter ,nach Beuys Idee "unmöglicher", noch unfertiger Garten, wurde bereits ein wenig bepflanzt. Kommt das neue Jahr, kommt mehr darüber und vor allem mehr hinein und darauf. Ihr werdet es sehen....*



* Seht Euch des Kindes innerstädtischen Schulweghimmel mit Novemberleuchten an! *


*Der erste Morgenfrost*

Rauhreif

Alles ist Blüte geworden,
Frostblüte,
Nebelgedicht.

Mit gläsernen Zweigen
läutet der Weg
ins weiße Exil der Raben.

Christina Busta




* Zeit gefunden, für ein Projekt das Zeit, und Reisen in dieser,
braucht um zu reifen und zu wachsen *



* Ganz eigensinnig taten wir Ende November so, als sei bereits Advent und luden ein zu
Licht und Kuchen *



* Novemberliche Postfreuden. Von Lisa, Monique, Margrit, Svea, Mano, Mirjam,...Danke, Ihr alle!*

* Ein guter November war das. Viel besser als gedacht. Auch wenn er mir im Endspurt noch den obligatorischen Infekt beschwert hat, geht es verschnupft und dennoch frohgestimmt hinein in den hier schneebedeckten Dezember...*

Sonntag, 26. November 2017

Umher- und Darumherumgestreiftes






Verwunderlich, dass geheimgestreifte Dinge in Wochen ihren Anfang finden, in denen es sich anfühlt als käme ich vor lauter Müssen zu Nichts, zu Nichts....
das Projekt zeigte sich der Eile trotzend, und der Advent kann beginnen!

Mehr darüber gibt es bei mir selbstverständlich erst nach dem Versenden zu sehen.

Adventsmailart hier : *klick*


Sonntag, 19. November 2017

Mikrokosmos Streif(en)züge



 Mikrokosmos (*klick*) ist der verkleinerte Blick auf sich dadurch vergrößernde Dinge.
Das, woran ich oft vorbeigehe ohne es zu bemerken.

Diesmal die "Gestreiftheit der Stadtfelsen".

Microcosmic view (click) on things I usually don´t recognize. A smaller regard makes a bigger view.


Streifen und Farben

Streifen und Farben.
Meine Ideen reifen so langsam, dass zwischenzeitlich Unruhe aufkommt.
Aber wie war das mit dem Wein, dem guten?





Das Kind wiederum ist schon sehr viel weiter mit seiner künstlerischen Post.
Wie wunderschön, diese leuchtenden Karten...