Freitag, 12. Januar 2018

12x12/Januar 2018



 Als der gestrige Tag uhrengemäß ( manchmal werde ich aus dem Schreibprogramm und seinen Macken nicht schlau...Anm.d.Verfasserin ) endete und der heutige begann, war ich noch auf ungewohnt belletristischen Spaziergängen in Frankreich unterwegs. Hach, war das schön!



* Zwischen Morgenmeditation und Teegenuss las ich aus Mirjams Kleinod folgendes Zitat:

" Genüßlich nahm er einen großen Schluck und spürte die warme, belebende Wirkung des Kaffees. Er würde in Zukunft keine "freie" oder irgendeine anders spezifizierte Zeit haben. Für Herrn Jensen gab es nur noch Zeit, und er würde gelassen abwarten, was die ihm brachte. Jetzt gerade trank er eine Tasse Kaffee, und das war gut so."

( Jakob Heine, Herr Jensen steigt aus)

...ganz passend zu meinem Vorsatz. Dieser will mich durch den Tag begleiten. ein Tag, der auf der Uhr genauso viele Stunden zur Verfügung stellt wie alle anderen auch.



* Heute ist es mir möglich den Vormittag zu gestalten. Ich praktiziere Arbeit-Pause-Arbeit-Pause. Pausen , die wirklich Pausen sind...

"Reduktion von Leben auf eine pausenlose Zeit ist ein Verlust an Lebensqualität und an Sinn."
(Karlheinz Geißler, Zeitforscher, Quelle )



* 10er Serie, grafische Darstellung, mit geschlossenen Augen. Einstieg ins kreative Tagwerk.*



* Serielles Arbeiten mit Farbrhythmen *



* Das von der Schule zurückgekehrte Kind und sein Onkel auf Besuch pausieren ebenso.*



* Ich höre... über Finnland...Licht und Dunkelheit...klick...*



* Nachmittags nutzte ich die Lehnbach-Jahreskarte für eine kleine Forschungsreise*






* So meinte er das ? (*klick*)...*



* Auf der Heimfahrt gemocht: Blumen vor Beton *



* Und diesen Streifenwagen *

Habt alle einen schönen 12. Januar! Zur Sammlung geht es hier...

Kommentare:

  1. Ach, schön, dass Dich der Kalender auch weiterhin begleitet! Arbeit - Pause - Arbeit - Pause. Diesen Rhythmus mag ich auch sehr! (Genau wie das 'Gelb in Gelbe'-Bild!)
    Herzliche Grüße
    Mirjam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So viel Inspiration aus den Schächtelchen! das reicht fürs ganze Jahr :-)

      Löschen
  2. Wie schön dein Tag war, und dass er noch nächtens begann! Ich hatte heute viele Erledigungen zu tun, deshalb war mehr Termindruck als Zen und Pause und Kreativität - und doch genieße ich diesen anderen Pausen-Arbeits-Bedeutungsrhythmus gerade sehr. Das Zitat des Künstlers B. ist hervorragend. Zum Merken.
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...das versuche ich herauszubekommen: wie gelassener durch den Termindruck kommen? Solche Tage, wie dieser sind ein Luxus an Zeit und Stille. Ich würde mir davon gerne etwas in andere Tage mithineinnehmen...

      Löschen
  3. Ui, ein langer Tag und so abwechslungsreich und ziemlich in deiner Zeit, scheint mir, das ist gut... Ich hab die 12 vergessen zu dokumentieren, dabei wären lustige Bilder herausgekommen... Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt ja noch viele, viele Zwölfte ;-)

      Löschen
  4. schöne 12er! Die Blume auf Gelb, die Blumen vor Beton, die Blumen in der Tasse…
    Liebe Grüße und ein frohes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  5. Hihi.. über den Streifenwagen musste ich gerade lächeln, liebe Taija. Im Moment sehe ich auch überall Streifen und Hexies - Bloggeraktionen können so ansteckend sein! Und wo ich gerade Beuys bei Dir entdecke: wusstest Du, dass es hier bei uns ein ganzes Museum für ihn/ über ihn gibt - Schloss Moyland. Ich wünsche Dir einen feinen Sonntag. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wusste ich nicht! Habe mal geschaut, das klingt sehr interessant. Wäre ein guter Grund für eine Forschungsreise ;-)...Liebe Grüße! Taija

      Löschen